guten tag

zurueck

copyright by altbasel.ch


fragen zum alten basel


Jean Calvin in Basel


Herr R. / 14.Mai 2008:

Wurde Calvins Erstauflage der Institutio von 1536 in der Papiermühle gedruckt? Wo befindet sich das Original? Gibt es davon Bilder? Wo genau wohnte Calvin 1536 in der St. Alban Vorstadt?


Antwort von altbasel.ch:

Die schlechte Nachricht gleich zu Beginn - ich konnte bislang nicht erörtern wo Calvin sein Domizil in Basel hatte. Sein Aufenthalt in Basel 1534/36 scheint sehr im Schatten der letzten Lebensphase des Erasmus von Rotterdam zu stehen. Aber immerhin kann ich Angaben zur Drucklegung zu seiner ersten Fassung der Christianae religionis institutio machen. Jean Calvin floh im Herbst des Jahres 1534 aus Frankreich und kam nach Basel, wo ihm einige Freunde eine Bleibe verschaffen konnten.

petersgasse mit liegenschaft der druckerei platters

Die Liegenschaft an der Petersgasse (auf dem Stadtmodell im Museum Kleines Klingental), in der sich die hauptsächlich von Ruprecht Winters Gattin finanzierte Druckerei Platters befand. Das Lokal mietete man vom Druckerherrn Andreas Cratander.

Seine Institutio übergab er 1535 einer neuen Druckerei. Es war die Offizin die Thomas Platter zusammen mit Johannes Oporinus, Balthasar Ruch (Lazius oder auch Lasius) und Ruprecht Winter führte. Die von 1535 bis 1538 bekannten Drucke signierten Platter und Ruch gemeinsam. Das dritte Werk aus ihrer Druckerpresse wurde das bekannteste, denn es handelt sich um Calvins Institutio. Die Druckerei lag im Haus "zum Schwarzen Bären", welches bis zum Bau des Spiegelhofs an der Petersgasse 13 lag.

Ausgehend davon dass Sie die heutige Papiermühle im St.Alban-Tal ansprechen, so kann ich sagen dass dort kein Werk Calvins gedruckt wurde damals. Das heutige Schweizerische Papiermuseum, auch "Papiermühle" genannt, umfasst die Stegreifmühle und die benachbarte Gallicianmühle. Beide dienten damals nur der Papierherstellung. Letztere wurde während des Aufenthalt Calvins von Peter Sonntach aus Lothringen geführt, während die Stegreifmühle im Besitz von Georg Dürr oder dessen Erben war.

Eventuell kann Ihnen das Jean-Calvin-Museum in seiner Heimatstadt Noyon bei gedruckten Ausgaben seiner frühen Werke weiterhelfen:

Musée Jean Calvin
6, place Aristide Briand
60400 Noyon




Quellen:

primär genutzte

Valentin Lötscher, Felix Platter und seine Familie, 153.Neujahrsblatt der GGG, 1975, Helbing & Lichtenhahn, Seiten 24 und 25

René Teuteberg, Basler Geschichte, 2.Auflage 1988, Christoph Merian Verlag, ISBN 3-856-16-034-5, Seite 192

Eugen A.Meier in Andreas Cratander - ein Basler Drucker und Verleger des Reformationszeit, 1966, Druckerei Cratander, Seite 35 bis 39


sekundär genutzte

Gustav Adolf Wanner, Häuser Menschen Schicksale, Band 3, 1988, Buchverlag Basler Zeitung, ISBN 3-85815-173-4, Seite 11

Gustav Adolf Wanner, Häuser Menschen Schicksale, Band 2, 1986, Buchverlag Basler Zeitung, ISBN 3-85815-150-5, Seite 145

le_stab

zurück