der schlafende

zurueck

schlagwortsuche

verschwundene architektur
Villa Cuenin

Bruderholzstrasse 20

villa cueni vor dem abbruch

Entstanden 1896/97 als Doppelwohnhaus (mit seltener Nischenfigur), war die verbliebene Hälfte des Backsteinbaus ein Zeuge der frühen Tagen des Gundeldinger Quartiers. Das Haus wurde lange von der Gewürzmühle Cuenin genutzt.

abriss der villa

Abriss der Villa im Jahr 2009 um Raum für den Neubau des Rotkreuzhauses nach Entwürfen von Forsberg Architekten zu schaffen.

bauluecke nach dem abriss der villa

Die Baulücke an welcher die Villa stand nach dem Abriss des Gebäudes. Am 20. Juni 2010 wurde dort der Grundstein für das neue Basler Rotkreuzhaus gelegt.


engel

zurück zu vergangene architektur | zum schlagwortkatalog