der schlafende

zurueck

schlagwortsuche

verschwundene architektur
Steinenvorstadt

Steinenvorstadt 1 bis 5 (ehemals 1 bis 7)

steinenvorstadt 1 bis 7 1966

Neben der 1907 erbauten Alten bayerischen Bierhalle mit Wandbildern von A.H. Pellegrini sind die Liegenschaften 3, 5 und 7 zu sehen, wo das Musikhaus Meinel, der Nähmaschinenhersteller Singer, die Galerie Schaub so wie die Metzgerei Kuhn ihre Geschäftsräume hatten. (Aufnahme von Lukas M. Stoecklin um 1966)

2012 steinenvorstadt 1 bis 7

Der selbe Blickwinkel im Frühjahr 2012. Nebem dem heutigen Puppenhausmuseum ist noch immer die Liegenschaft 1a mit den Pellegrini-Fresken der einstigen Bierhalle sichtbar. Die benachbarten Häuser 3 bis 7 sind mittlerweile dem Neubau Steinenvorstadt 5 gewichen (und die Parkplätze sind auch verschwunden).

heute steinenvorstadt 1 bis 7

Der selbe Blickwinkel im Frühjahr 2015. Die alte bayerische Bierhalle mit den Pellegrini-Fresken ist mittlerweile abgerissen. Die Baulücke wird demnächst ein moderner Neubau füllen.


engel

zurück zu vergangene architektur | zum schlagwortkatalog