guten tag

zurueck

copyright by altbasel.ch


fragen zum alten basel


Erasmus von Rotterdam in Basel


Frau Z. / 23.März 2005:

Ich habe auf eine mir wichtige Frage auf Ihrer Homepage keine Antwort gefunden. Vielleicht können Sie mir ja helfen? Können Sie mir sagen an welcher Adresse Erasmus von Rotterdam in Basel lebte?


Antwort von altbasel.ch:

Das Haus "Zum Sessel" am Totengässlein 1/3 (heute Domizil des Pharmazie-Historischen Museums) gehörte ab 1507 dem berühmten Drucker Johannes Froben. Erasmus kam 1514 nach Basel und soll von Froben samt Pferd und Gepäck in dessen Haus Zum Sessel aufgenommen worden sein, wo der weitherum bekannte Gelehrte bis 1516 wohnte und wirkte.

Im Jahr 1521 kaufte Johannes Froben für 200 Gulden drei Häuser am Nadelberg. Eines davon war das Haus "Zur alten Treu" Hausnummer 17. Erasmus von Rotterdam ertrug Ofenfeuer nicht, so liess Froben speziell für seinen wichtigen Gast in diesem Haus ein Cheminée einbauen. Erasmus wohnte in der Zeit von 1522 bis 1529 im Haus Zur alten Treu.

Der Katholik Erasmus verliess Basel als die Reformation hier aufzog. Im April 1529 begab er sich nach Freiburg im Breisgau. Sechs Jahre darauf kehrte er nach Basel zurück, wobei er nicht dauerhaft hier bleiben wollte. Sein Freund Johannes Froben war 1527 gestorben und dessen Sohn Hieronymus Froben hatte die Druckerei übernommen.

Das Haus Zum Luft an der Bäumleingasse 18

erasmushaus

Hieronymus unterhielt im Haus "Zum Luft" an der Bäumleingasse 18 mehrere Druckerpressen. In diesem Haus begrüsste er als Gast auch den Freund seines Vaters - Erasmus von Rotterdam. Gichtgeplagt wohnte Erasmus hier ab August 1535 bis zu seinem Tod im Juli 1536. Das Haus beherbergt heute ein öffentliches Antiquariat und trägt den Namen Erasmushaus.

(Das oben genannte öffentliche Antiquariat existiert nicht mehr, da es am 20.Januar 2008 geschlossen wurde)




Querverweise:

>> Basler Lutherdrucke

>> Das Haus zum Luft



le_stab

zurück